Menu

Keine Macht den Drogen – Sei stärker als die Sucht

Unter diesem Motto fand am 07. November 2013 das soziale Projekt von Laura Backhauß, Daniel Friedrichs, Fey Hoffmann, Lara-Sophie Knackstedt und Judith Müller im Kunsthaus statt, an dem die 8c und 8d des Anna-Sophianeums mit Freude teilnahmen.

Zu Beginn des Tages hörten die Schülerinnen und Schüler einen Vortrag von Florian Wilhelm Thees, der selbst mehrere Jahre drogenabhängig war und dadurch auf die „schiefe Bahn“ geriet. Heute nutzt er seine tiefgreifenden Erlebnisse, um unter dem Motto „Ein Gramm Erfahrung bringt mehr, als eine Tonne Theorie“vor Schülern und Erwachsenen Vorträge zu halten.Diese sollen dabei helfen, die Zuhörer für die offensichtlichen Gefahren wie Gesundheitsschäden, aber auch die oft unterschätzten Folgen wie Kriminalität, zu sensibilisieren.

An dieses komplexe Thema ging der erst 21-jährige mit einem Feingefühl und einer Zuhörernähe heran, dass die 52 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler über zwei Stunden seinen Vortrag gebannt verfolgt haben. Im Nachhinein sagten einige sogar, dass der Vortrag länger hätte sein können, so begeistert waren die 13-14-jährigen von Herrn Thees. 

Im Anschluss an den erfolgreichen Vortrag wurden die Schüler in ihre Klassen aufgeteilt. Die eine Klasse konnte sich in kleinen Gruppenselbst Mocktails (Mixgetränke OHNE Alkohol) mixen. Mit einer selbst gebastelten Alkoholbrille sollte verdeutlicht werden, wie sich die Beeinträchtigung von Augen und Gleichgewichtssinn auf die kognitiven Fähigkeiten auswirken. Außerdem konnten sie eine „Wunderdroge“ erfinden, mit der sie alle möglichen Gefühls- und Leistungszustände erreichen konnten, mit dem Ziel zu erkennen, wie man gleiche Zustände ganz ohne Drogen erzielen kann. Währenddessen hat die andere Klasse Präventionsplakate über Drogen erstellt. Diese wurden im Anschluss in der Klasse vorgestellt und Herr Thees gab noch ergänzende Informationen.

Am Ende des Tages kamen noch einmal alle Teilnehmer zusammen und ließen den Tag Revue passieren. Insgesamt waren der Vortrag sowie der Mocktail-Stand die klaren Gewinner des Tages und die Schüler waren sich einig, dass dieser Schultag sie weit mehr für Drogen sensibilisieren konnte, als „trockene Theorie“.

uhren replica
Menu