Menu

Zweite Fußballliga am Anna-Sophianeum

Am heutigen Tage endete die zweite Saison der schulinternen „Fußballliga“. Die Nachfrage von Mannschaften war wieder einmal sehr hoch. Sechs Mannschaften meldeten sich vor Saisonbeginn beim Organisator Marcel Neitzke, um sich wieder gegenseitig über den Bolzplatz zu hetzen. Schon in der ersten Saison wurde damals auf hohem Niveau Fußball gespielt und der Titel fokussiert. Dabei geht es in erster Linie nicht um den Wettbewerbsgedanken, sondern um einen entlastenden sportlichen Ausgleich in den Pausen. Falls die Zukunftsschienen allerdings  Richtung Profifußball gelegt werden können, ist das natürlich ein positiver Nebeneffekt. Weiterhin konnte während der Spiele beobachtet werden, dass die „Fußballliga“ einen großen Unterhaltungswert für die Schüler/innen hat, die sich während der Pausen im Bereich des Bolzplatzes aufhalten. Sie feuern die Mannschaften an und verwandeln den einfachen Asphaltbereich in ein Fußballstadion. Die Fanmassen motivieren hierbei nicht nur Spieler/innen, vielmehr geben sie dem Ereignis einen hohen Stellenwert. Jeder möchte dabei sein und im Strom des Fußballgesangs mitschwimmen. 

Der Saisonverlauf war auf jeden Fall wieder mit Spannung gesegnet, da Mannschaften aus den Jahrgängen fünf bis sieben an die Spitze wollten. Mit dabei waren unter anderem der FC Karakuzia (5bl), FC 5d (5d), #ganz OK (6bl), #der Gerät (6bl),  der alte Meister Herbert 04 (6c/6d)  sowie der FC Ying Yang (7c). Durchsetzen konnte sich jedoch am Ende nur eine Truppe. Der FC Ying Yang schaffte es, sich in einem hochklassigen Endscheidungsspiel gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten „# ganz OK“ zu behaupten. Die Spieler/innen stürmten kontinuierlich nach vorne und sorgten für ein tolles Fußballspiel. An Torszenen mangelnde es somit nicht. Nach 8 Minuten stand es 4:0 für den FC Ying Yang, die ihre fußballerische Klasse mit diesem Ergebnis noch einmal untermauerten. Der neue Meister konnte gekürt werden. Herzlichen Glückwunsch zu diesem wunderbaren Erfolg.

uhren replica
Menu