Menu

Speerspitzen der Region - Projektbeschreibung

Das Projekt Speerspitzen der Region öffnet in unterschiedlichen Bereichen der Gesellschafts-, Geistes- und Naturwissenschaften den Rahmen der Schule und führt die Schüler in die umgebende Region hinaus. In Einzelaktionen und in fächerübergreifenden Projekten bauen vier Arbeitsgemeinschaften des Anna-Sophianeums und die Schülerinnen und Schüler des Seminarfaches der Oberstufe Brücken zwischen dem Unterrichtsalltag und der Stadt Schöningen mit dem Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere (FEZ), den umgebenden Ortschaften und Landkreisen.

Angeregt durch die Planungen für das FEZ am nahe gelegenen Tagebau bereiten Lehrer- und Schülerschaft eine Kooperation von FEZ und Gymnasium vor. Ab 2009 wurden die ersten Arbeitsgemeinschaften gegründet, die sich mit der abwechslungsreichen Natur, Kultur und Geschichte der Region befassen und eine Zusammenarbeit mit dem FEZ als außerschulischen Lernort vorbereiten:

  • Die AG Klima befasst sich mit dem Menschen als Klima verändernden Faktor und erforscht, wie sich die klimatischen Bedingungen seit der ersten Besiedelung der Region verändert haben.
  • In der AG Begabungsförderung Kunst werden besonders begabte Schülerinnen und Schüler durch die Auseinandersetzung mit der Region unter Schlagworten wie „Mensch und Zeit“ oder „Fundorte“ dazu angeregt, ihre Fähigkeiten noch weiter zu schulen und das Gesamtprojekt zu begleiten.
  • Die Projektgruppe "Schulwald" wird künftig die Planung und Anpflanzung eines Waldes auf dem Gelände des FEZ betreuen. U. a. auch deshalb wurde das Anna-Sophianeum in diesem Jahr zum vierten Mal vom Nds. Kultusministerium als "Umweltschule Europa 2011 ausgezeichnet.
  • Die AG Zeitreise befasst sich mit der Archäologie der Vor- und Frühgeschichte des Menschen indem sie diese mit vielfältigen Methoden ergründet: Eigene Grabungen, Ausstellungen und Workshops stehen im Vordergrund.
  • Die Oberstufenschüler erlernen im Seminarfach unter anderem akademische Arbeitsweisen. Die hier entstehenden Facharbeiten erhalten immer stärker regionale Bezüge, während die in der Region durchgeführten sozialen Projekte einige der oben genannten AGs in ihrer Arbeit begleiteten.

Gefördert durch den Kooperationsvertrag zwischen der Schule und der Stadt Schöningen begannen die einzelnen Gruppen, auch untereinander zusammen zu arbeiten; darüber hinaus entstanden erste Vorhaben gemeinsam mit Institutionen, Vereinen und der Wirtschaft. Auch im Seminarfach der Oberstufe wurde ein regionaler Schwerpunkt in Facharbeiten und in von Oberstufenschülern durchgeführten sozialen Projekten zunehmend durchgesetzt. Der Umfang dieser Programme hat die Speerspitzen bereits über die Stadt Schöningen und ihre unmittelbare Umgebung in die weitere Region hinausgetragen. Die Öffentlichkeit konnte sich in einer Vielzahl von Ausstellungen und Veranstaltungen sowie durch die Berichterstattung in der Presse mehrfach davon überzeugen.

 

 

Mittelfristig arbeitet das Projekt Speerspitzen der Region mit seinen verschiedenen Vorhaben auf die Eröffnung des FEZ hin, auf dessen Gelände sich beispielsweise der von einer AG aufgeforstete Schulwald befinden wird. Geplant ist dort außerdem die Einrichtung einer schulischen Forschungsstation als außerschulischer Lernort unterstützen. Langfristig allerdings stellt dies die Vorbereitung auf eine noch umfangreichere Zusammenarbeit der Schule mit der Region dar. Unsere Vision ist es außerdem, dass Räumlichkeiten im FEZ als Ausstellungsfläche für die Arbeitsergebnisse der Speerspitzen genutzt werden können. Eine zusätzliche Förderung unserer Schüler soll durch selbst angebotene Führungen stattfinden, die für ein internationales Publikum auch fremdsprachlich erfolgen können.

Unser ausgesprochenes Ziel ist es, dass durch die Verankerung im Bereich des Unterrichts die gesamte Schülerschaft in ihrer Schullaufbahn in diesem Projekt arbeitet.

 

uhren replica
Menu